Nicht länger suchen

Was ist ein Werkvertrag?

Was ist ein Werkvertrag?

Inhaltsverzeichnis

1. Begriffserklärung

Bei einem Werkvertrag verpflichtet sich ein Auftragnehmer, eine bestimmte Arbeit (ein Werk) gegen Zahlung durch einen Auftraggeber herzustellen. Werkverträge sind durch den § 631 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) geregelt. Demnach wird die Arbeit nach dem Ergebnis beurteilt und bezahlt. Ein Beispiel: Ein Unternehmen beauftragt einen Handwerksbetrieb, eine Klimaanlage im Büro einzubauen. Die Werkvertragsfirma muss sich dabei an mit dem Auftraggeber vereinbarte Fristen und Preise halten, handelt jedoch unternehmerisch selbstständig. Das heißt, dass Werkvertragsfirmen selbst entscheiden, mit wie vielen Mitarbeitern, mit welchen Mitteln und welchem Zeitaufwand die Arbeit erledigt wird. So zahlt der Auftraggeber auch nur den vereinbarten Preis für das Ergebnis, nicht aber und Arbeitskräfte oder Arbeitszeit.

Werkverträge gibt es in allen Branchen, klassischerweise etwa für Handwerkerarbeiten. Mittlerweile werden zum Teil auch Kernbereiche von Unternehmen an Werkvertragsfirmen übergeben – ob in IT, der Produktion oder im Service.

2. Vor- und Nachteile für Unternehmen

Ein Werkvertrag ist auch für den Einsatz freier Mitarbeiter (Freelancer) bedeutsam. Die Vorteile für Unternehmen liegen auf der Hand: Sie haben geringere Kosten und können ihren Personaleinsatz flexibler planen. Zudem liegt das Risiko bei der Werkerstellung beim Auftragnehmer – er haftet bei Nichterfüllung. Werden allerdings Aufgaben aus Kernbereichen von Unternehmen an Werkvertragsfirmen erteilt, können auf diese Weise wertvolle Kernkompetenzen und -technologien verloren gehen.

3. Unterschied Werkvertragsarbeit und Leiharbeit

Während bei einem Werkvertrag ein Werk bestellt und dessen erfolgreiche Fertigstellung bezahlt wird, stehen bei Leiharbeit Arbeitnehmer und deren Arbeitszeit im Vordergrund. Hier ordern Firmen bei Personaldienstleistern Unterstützung durch Leiharbeitnehmer – die dann, im Gegensatz zu den Mitarbeitern es Werkunternehmens, dem auftraggebenden Betrieb zugehörig sind. Mehr Informationen zur Arbeitnehmerüberlassung und vielen weiteren Begriffen aus der Welt der Personaldienstleistungen können Sie im Glossar von Unique nachlesen.