Nicht länger suchen

Aufgaben & Anforderungen

Zu den Voraussetzungen für Logistiker zählen neben einer entsprechenden Ausbildung, Organisationsgeschick und Verantwortungsbewusstsein auch räumliches Vorstellungsvermögen und Teamfähigkeit. Die konkreten Anforderungen an Sie als Logistiker variieren je nach Branche und Arbeitgeber und sind damit genauso vielfältig wie der Aufgabenbereich.

Finden Sie uns

Jetzt Standort Finden

Initiativbewerbung

Sie wollen sich beruflich (neu) orientieren? Unique bringt Mensch und Arbeit zusammen.

Checkliste für Logistiker: Diese Voraussetzungen sollten Sie erfüllen

  • duale Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (3 Jahre)
  • körperliche Fitness
  • organisatorische Sorgfalt
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Umsicht und Verantwortung
  • Bereitschaft zur Schichtarbeit (abhängig vom jeweiligen Job)
  • Teamfähigkeit
  • Spaß an der Arbeit mit Waren im Logistikzentrum
  • Bereitschaft, immer wieder Neues zu lernen

Ausbildung in der Logistik: Voraussetzungen und Inhalte

Schulische Voraussetzung für die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik ist ein qualifizierter Hauptschulabschluss. Idealerweise bringen Sie eine hohe Lernbereitschaft und Interesse an modernen Arbeits- und Kommunikationstechniken mit. Die 3-jährige Ausbildung absolvieren Sie im Lernbetrieb und in der Berufsschule. In dieser Zeit lernen Sie alles Wichtige rund um die Arbeit in der Logistik und erhalten Einblick in spannende Aufgabenbereiche. Die Inhalte der Ausbildung zum Logistiker umfassen zum Beispiel:

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Arbeitsorganisation; Information und Kommunikation
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Logistische Prozesse; qualitätssichernde Maßnahmen
  • Umweltschutz
  • Einsatz von Arbeitsmitteln
  • Annahme, Lagerung und Versand von Gütern
  • Kommissionierung und Verpackung von Gütern

Übrigens: Auch ein Studium im Bereich Logistik ermöglicht Ihnen den Einstieg in dieses Berufsfeld. Im Logistik-Studium erwarten Sie beispielsweise Inhalte wie das Speditions- und Transportwesen, das Gesundheitswesen, den Seeverkehr oder das Verpackungsmarketing.

Aufgaben als Logistiker

Was genau macht ein Logistiker? Als Fachkraft für Lagerlogistik fallen Ihnen eine Vielzahl von Aufgaben zu. Grundsätzlich gilt: Logistiker sind die „gute Fee“ eines jeden Lagers und Logistikzentrums und für die Qualitätssicherung und Kontrolle der Ware zuständig.

Aufgabenbereiche von Fachkräften für Lagerlogistik können sein:

  • Warenannahme
  • Kommissionierung
  • Bestandskontrolle & Qualitätssicherung
  • Beladen, Entladen & Sichern der Fracht
  • Sortierung
  • Lagerung
  • Planung von Lieferungen
  • Optimierung betrieblicher Strukturen
  • Organisation von Warenbezug & Bezahlung
  • Erstellen von Angebotsvergleichen
  • Führen von Flurförderfahrzeugen

Viele Aufgaben, die Ihre Arbeit als Logistiker jedoch alles andere als langweilig werden lassen. Konkrete Tätigkeiten hängen allerdings von Branche, Betrieb und Ihrer Berufserfahrung ab – nähere Infos zu den Anforderungen im Job finden Sie direkt in unseren Stellenanzeigen.

Da das Berufsbild des Logistikers hauptsächlich eine Tätigkeit im Lager voraussetzt, finden Sie als Fachkraft für Logistik in nahezu allen Branchen Arbeit. Diese sind etwa:

  • Logistikunternehmen (z. B. Speditionen, Reedereien)
  • Handel
  • Lebensmittelproduktion
  • Automobilzulieferer
  • Maschinenbau
  • u. v. m.

Weitere Berufsgruppen

Zusatzleistungen

Von Unique können Sie mehr erwarten. 

Ihre Gesundheit, Sicherheit und Zukunft steht im Mittelpunkt unseres täglich Handelns. Daher bieten wir unseren Mitarbeitern eine Vielzahl an Zusatzleistungen in den Bereichen:

  • Gesundheit
  • Arbeitssicherheit
  • Altersvorsorge
  • Weiterbildung

Hier erfahren Sie mehr…